Unterricht

Basics


Alle Tablets bieten die Möglichkeit, mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten zu fotografieren und zu filmen, beim iPad geschieht dies mit der Kamera-App, die Aufnahmen werden in der Foto-App gespeichert und können dort betrachtet und bearbeitet werden.

Im Unterricht nutze ich diese Grundfunktionalität, um zum Beispiel Tafelbilder abzufotografieren (um sie eventuell meinem Kursbucheintrag in der App Teachertool hinzuzufügen) oder um fachpraktische Zwischenergebnisse von SchülerInnen während des Kunstunterrichts zu besprechen, indem ich ein Foto der entsprechenden Schülerarbeit drahtlos über einen Beamer projiziere (funktioniert auch mit Hilfe eines Adapters), so dass alle die Arbeit von ihren Plätzen aus sehen können oder keine fragile Arbeit von mir hochgehalten werden muss.

iMovie ist ein Videoschnittprogramm, mit dem Fotos und Filmaufnahmen weiter bearbeitet werden können, neben „echten“ Filmprojekten sind mit der App auch einfache, kleine Einsätze möglich:
In diesem Video interviewte eine Schülerin, die bereits mit ihrer Arbeit im Kunstunterricht fertig war, MitschülerInnen und LehrerInnen im Schulhaus, während die anderen weiterarbeiteten:

Wer sich für die Aufgabenstellung bzw. den Kontext dieses Videos interessiert, findet ihn in meinem iTunes U – Kurs: „Max Ernst – zum Umgang mit Alltagsobjekten

 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.